Grundhaltung der Pneumatiker

Wir berücksichtigen das gesamte System, den Lebens- und Berufsalltag eines Menschen. Widersprüche und Störungen sind für uns nicht negativ, sie zeigen Entwicklungspotential auf. Es ist nicht erforderlich, alle Details einer Problemsituation ausführlich und genau zu kennen, sondern vielmehr an einer konkreten Stelle im System angemessen zu intervenieren. Die effektive Intervention in einem Teilsystem wirkt sich auf das Gesamtsystem aus und stellt die nötige Balance in diesem wieder her.

Unsere Arbeit und unser Umgang mit Menschen sind für uns ganz wesentlich durch diesen Handlungsansatz bestimmt. Dabei ist uns besonders wichtig:

  • Beziehungen untereinander aufzubauen, zu vertiefen und zu verstärken.
  • Wahrnehmungen, Einstellungen, Werte und Denkweisen zu hinterfragen.
  • Sich selbst kontinuierlich weiterzuentwickeln.
  • Veränderung als permanente Herausforderung und Chance gleichermaßen zu begreifen.
  • Perspektiven zu wechseln, um Alternativen und Möglichkeiten zu sehen.
  • Lösungsorientiert zu arbeiten - Wir denken "Probleme sind Lösungen".
  • Ressourcen zu nutzen - Wir entfalten Potential und nutzen Stärken

„Kein Problem kann durch dasselbe Bewusstsein gelöst werden, durch dass es geschaffen wurde.”

Albert Einstein