Gruppenangebote

Die Arbeit in Gruppen ist die natürlichste Sache der Welt. Wir werden in eine Gruppe (Familie) hineingeboren, bewegen uns unser ganzes Leben in Gruppen (Kindergarten, Schule…). Wir sind als soziale Wesen auf das Du angelegt und können alleine nicht existieren. Menschen brauchen das Feedback ihres Gegenübers, Aufmerksamkeit und Zuwendung sind die Schmierstoffe des Lebens. Wir gehen in diesem Bewusstsein Beziehungen ein und gründen immer wieder neue Gruppen (Familie, Verein…).

Es ist also die organischste Sache der Welt, diese „Gruppe“ auch in der therapeutischen Arbeit zu nutzen. Wir begreifen Körper, Geist und Seele als Einheit und wissen, dass Erfolge von Dauer nur erreicht werden können, wenn alle Sinne angesprochen werden. Therapie ist Arbeit. Erfolge stellen sich nur dann ein, wenn diese Arbeit Spaß macht, wenn unsere Kunden mit Freude und motiviert zu den Treffen kommen. Die Gruppe wird zu einem Ort der Sicherheit, an dem die Einzelpersonen Wertschätzung erfahren und sich angenommen fühlen. Sie ist eine Quelle der Kraft, die wie eine Frischzellenkur in den Alltag hineinwirkt. Sie prägt neue Beziehungen und bereichert damit das Leben.
Sie erarbeitet Lösungen, die auf den Alltag übertragbar sind.
Die Gruppe hat z.B. in der ersten Woche eine Sitzung mit einem Psychotherapeuten.
In der zweiten Woche treffen sich alle zum gemeinsamen Kochen. In Woche drei steht Autogenes Training auf dem Programm und in der vierten Woche eine erlebnispädagogische Exkursion. Es wird Angebote geben, die durchgängig sind
(z.B. Psychotherapie, Autogenes Training…). Andere Angebote entwickeln sich aus den Bedürfnissen der Teilnehmer. Wir schöpfen aus einer riesigen Bandbreite von Möglichkeiten und können mit den Teilnehmern ein therapeutisch sinnvolles und alle Sinne ansprechendes Konzept entwickeln.