Privatkunden

In den letzten Jahren wurden vermehrt Anfragen von Menschen mit sehr unterschiedlichen Problemen an uns herangetragen. Die Gründe waren sehr unterschiedlich und einige sollen hier genannt werden:
 

  • Die Wartezeiten bei den klassischen Beratungsstellen waren zu lang.
  • Die Wartelisten in Psychologischen Praxen waren zu lang.
  • Manche hatten Angst, beim Jugendamt zu einem „Fall“ zu werden.
  • Manche hatten Angst, durch den Kontakt zum Jugendamt
    ihre Probleme zu „veröffentlichen“.
  • Einige suchten eine schnelle und unbürokratische Hilfe.
  • Gestiegenes Bewusstsein in der Öffentlichkeit,
    dass bereits im Vorfeld einer Krise gehandelt werden muss.
  • Vielzahl neuer Herausforderungen durch gesellschaftliche Veränderungen,
    in denen sich neue Gruppen und Interessengemeinschaften bilden.

 
Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass diese Punkte die Gefühls-
situation einiger Menschen in Notlagen darstellt. Wir schätzen die Professionalität der Jugendämter sehr hoch ein, da wir schon viele Jahre mit allen Ämtern der Region zusammenarbeiten. Dennoch sind dies Gefühle von Menschen in schwierigen, manchmal scheinbar ausweglosen Situationen, die wir sehr ernst nehmen.
 
In den letzten Jahren entwickelte sich nicht zuletzt durch Presse, Funk und Fernsehen ein gestiegenes Bewusstsein für persönliche und familiäre Probleme in unserer Bevölkerung. Gleichzeitig wird vielen Menschen bewusst, dass Veränderungen mit professioneller Hilfe möglich sind, und Leid nicht einfach hingenommen werden muss.
In der Bundesrepublik Deutschland wird sehr viel Geld für Kleidung, Pflegeprodukte und Gesundheit ausgegeben; die Psychohygiene allerdings hat noch einen geringen Stellenwert. Immer noch betrachtet man in der Öffentlichkeit den Besuch bei einem Therapeuten als einen persönlichen Mangel und nicht als eine Bereicherung, die als flankierende Gesundheitsmaßnahme zu mehr Lebensglück führen kann. Viele Menschen akzeptieren Not, Angst und Schmerzen als Teil ihres täglichen Lebens und sehen keine Lösung, aus ihrem Teufelskreis zu entrinnen.
 
Diesen Menschen möchten wir anbieten, an ihren Schwierigkeiten zu arbeiten und mit unserer professionellen Hilfe zu Lösungen für einen glücklicheren und gesünderen Alltag zu gelangen. Sollten Sie sich angesprochen fühlen, nehmen Sie gerne Kontakt mit unserem Büro in Speyer auf. In einem Erstgespräch werden Chancen und Möglichkeiten  einer Hilfe eruiert.
 
Sie entscheiden selbst über die Häufigkeit und die Länge der Kontakte.

Sie entscheiden, ob Sie lieber mit einem Mann oder einer Frau arbeiten wollen.
 
Es ist möglich, die Gespräche in unseren Räumen in Speyer zu führen. Sollten Sie es vorziehen, lieber zuhause in Ihrem gewohnten Umfeld über Ihre Probleme zu sprechen, so kommen wir gerne zu Ihnen.
Es ist möglich, mit Einzelpersonen, einem Paar oder der ganzen Familie zu arbeiten.
Der Unterschied zur Gruppenarbeit besteht darin, dass Sie allein über die Themen entscheiden.