Der Weg zur Psychotherapie

anima ist eine private Praxis für Psychologische Beratung und Psychotherapie. Für die verschiedenen Beratungs- und Behandlungsangebote ergeben sich je nach Angebot unterschiedliche Kosten bzw. Kostenübernahmeverfahren:

1. Psychologische Psychotherapie/ Kinder- und Jugendpsychotherapie            
-    Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenversicherungen (im Rahmen des   Kostenerstattungsverfahrens)
-    Kostenübernahme durch die privaten Krankenversicherungen
-    Angebote für Selbstzahler
2. Psychologische Beratung            
-    ausschließliches Angebot für Selbstzahler (keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen)
3. Psychologisches Training/ Coaching        
-    ausschließliches Angebot für Selbstzahler (keine Kostenübernahme durch die Krankenkassen)


Psychologische Psychotherapie/ Kinder- und Jugendpsychotherapie
1. Erstgespräch
Im Rahmen eines Erstgespräches haben Sie zunächst die Möglichkeit Ihr Anliegen zu formulieren. Gleichzeitig werden Sie ausführlich über die Details des Beratungs- oder Behandlungsangebots informiert (z.B. Indikationsstellung, Ziel-/ Auftragsklärung, Kosten bzw. Kostenübernahme). Versicherte der privaten Krankenkassen können sich die Kosten für das Erstgespräch von den Krankenkassen zurückerstatten lassen. Selbstzahler tragen die Kosten für das Erstgespräch privat. Gesetzliche Krankenkassen erstatten die Kosten für ein Erstgespräch nicht. Für Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen ist eine reduzierte Erstgesprächsgebühr  in Höhe von 35,- Euro zu entrichten.

2. Aufnahmeverfahren/ Kostenerstattungsverfahren:
Privat Krankenversicherte: Alle privaten Krankenversicherungen, die staatlichen und kommunalen Beihilfestellen sowie die Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten, die Postbeamtenkrankenkasse sowie der Bundeswehr übernehmen die Kosten für eine ambulante Psychotherapie ohne gesondertes Aufnahmeverfahren. Hier kann die Therapie sofort nach dem Erstgespräch und erfolgter Behandlungsvereinbarung beginnen.

Gesetzlich Krankenversicherte: Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für eine ambulante Psychotherapie geleistet in einer privaten Praxis wie anima im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens (www.lpk-rlp.de, Informationen für Patienten und Ratsuchende/ Informationen Psychotherapie). Das Kostenerstattungsverfahren stellt ein gesondertes Aufnahmeverfahren dar, bei welchem wir Sie umfassend unterstützen und alle notwendigen Formulare zur Verfügung stellen. Hat die gesetzliche Krankenkasse Ihren Antrag auf Kostenerstattung genehmigt, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten zunächst für 4 probatorische Sitzungen, und zwar vollständig. Sie müssen nichts zuzahlen. Die gesetzlichen Krankenkassen können einen Antrag auf Kostenerstattung im Einzelfall ablehnen. Gegen einen ablehnenden Bescheid können Sie Widerspruch einlegen, wobei wir Sie unterstützen.

3. Therapieverfahren:
Privat Krankenversicherte: Je nach Abschluss und Leistung der privaten Krankenversicherung übernimmt die private Krankenversicherung die Kosten für das Therapieverfahren mit bzw. ohne gesonderten Therapieantrag. Die Antragsstellung ist je gesondert im Einzelfall zu klären, dabei unterstützen wir Sie umfassend.
Gesetzlich Krankenversicherte: Nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens mit 4 probatorischen Sitzungen ist ein gesonderter Therapieantrag vom Therapeuten zu stellen. Entsprechend dem Gutachterverfahren entscheidet die Krankenkasse dann, ob sie eine Therapie bewilligt und die weiteren Kosten für das Therapieverfahren übernimmt. Bei einem positiven Therapiebescheid übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Therapie, und zwar vollständig. Sie müssen nichts zuzahlen.


Kosten für Beratung und Coaching
Zunächst ist es uns wichtig im Erstgespräch mit Ihnen in die Auftragsklärung zu gehen. Interessant sind dabei für uns der aktuelle Bedarf, die Bedarfshistorie, Adressaten der Leistungen und gewünschte Zielsetzung der Leistung. Nachfolgend bieten wir Ihnen ein bedarfsgerechtes Konzept mit Kostenvoranschlag.